Lösungen für institutionelle Anleger

Unsere Investment Tax-Lösung für institutionelle Anleger ist skalierbar von Steuerkalkulation bis hin zur umfassenden Tax Compliance-Lösung.

Beispiel für unsere umfassende Investment Tax-Lösung für institutionelle Anleger:

  • Ermittlung
    • der Rücklage gemäß § 56 Abs. 3 InvStG mit seinen Ausgleichsposten (Merkposten) für bspw. thesaurierte Erträge und Substanzausschüttungen
    • des fiktiven Veräußerungsgewinns, insb. unter Berücksichtigung der außerbilanziellen Korrekturen für besitzzeitanteiligen Anleger-Aktiengewinn bzw. Anleger-Immobiliengewinne
    • der fiktiven Anschaffungskosten und deren Fortentwicklung
  • Erklärung zur gesonderten Feststellung des Gewinns aus der fiktiven Veräußerung von Alt-Anteilen zum 31.12.2017 gemäß § 56 Abs. 5 InvStG mit Übermittlung der Erklärung an die Steuerverwaltung
  • Ermittlung der Investmenterträge (Vorabpauschale, Ausschüttung, Veräußerungsgewinn) unter Berücksichtigung der anlegergerechten Teilfreistellung
  • Ableitung der Konsequenzen bei Änderung des anwendbaren Teilfreistellungssatzes
  • Nachhalten der Vorabpauschalen in einem steuerlichen Ausgleichsposten oder Merkposten
  • Aufteilungsmaßstäbe für anteilige Abzüge gemäß § 21 InvStG
  • Reports mit Gegenüberstellung Handelsrecht und Steuerrecht
  • Umfassende Dokumentation, auch zur Verwendung in der Steuererklärung

Das Team von Mazars hilft Ihnen persönlich bei der Einbindung der Investment Tax-Reports in Ihre steuerlichen Prozesse und Steuer-Software.

Persönlich für Sie da

Bei Fragen zur Umsetzung des Investmentsteuergesetzes sprechen Sie uns jederzeit an. Gerne stellen wir Ihnen die Investment Tax Services von Mazars vor und erstellen ein individuelles Angebot.

 

* mandatory fields

Your personal data is collected by Mazars in Germany, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations. Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request. Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.