ATAD - Steuervermeidungspraktiken- bekämpfungsrichtlinie

21.12.2018 | Dr. Tobias Hagemann

Der Kommentar zur sog. Anti Tax Avoidance Directive wurde u.a. von Dr. Tobias Hagemann herausgegeben und erschien im nwb Verlag. Er richtet sich an Steuerberater, Verwaltung, Unternehmen, Richter, Wissenschaftler jeweils mit Bezug zum Internationalen und Europäischen Steuerrecht.

Die Anti Tax Avoidance Directive reformiert das harmonisierte Steuerrecht in Europa insoweit, als die Richtlinie umfangreiche Regelungen zur Verschärfung des Körperschaftsteuerrechts in der EU enthält. Folglich handelt es sich um eine EU-Richtlinie, die aus Sicht der Steuerpflichtigen belastende Regelungen einführt. Der ATAD Kommentar nimmt eine detaillierte Analyse der EU-Richtlinie vor, die aufgrund der gebotenen richtlinienkonformen Auslegung der nationalen Umsetzungsmaßnahmen von großer Bedeutung für den Rechtsanwender ist. Die einzelnen Regelungen werden vor dem Hintergrund der OECD-Maßnahmen im Rahmen des BEPS-Projekts, der Ziele des Richtliniengebers, der EuGH-Rechtsprechung sowie anderer, bereits bestehender EU-Richtlinien erörtert und Auslegungsfragen werden gelöst. Ferner werden notwendige Anpassungen aus Sicht des deutschen Rechts vor dem Hintergrund jeder einzelnen Maßnahme der Richtlinie dargestellt.

Publikation: Anti Tax Avoidance Directive (ATAD) Kommentar
Ausgabe: 1. Auflage. 2019. XXIX, 940 Seiten. Gebunden

 

Zur Verlagsseite

Share