Einleitende Überlegungen

+++

„Ifo-Umfrage – Kurzarbeit in Deutschland nimmt langsam ab“

„Geht Kurzarbeit in Verlängerung?“

„Coronavirus – Kommt die zweite Welle?“

„OECD: Corona löst schlimmste Rezession seit 100 Jahren aus“

+++

Zwischen diesen Schlagzeilen der letzten Wochen oszillieren die Einschätzungen der wirtschaftlichen Entwicklung in der aktuellen Situation, in Deutschland und weltweit.

Je nach Branche, Unternehmensgröße, regionaler Betroffenheit und Resilienz vor und während der Corona-Zeit sind die Arbeitgeber in Deutschland sehr unterschiedlich aufgestellt. Krisenfestigkeit ist kein Zufall, aber auch nicht autonom steuerbar.

Ausgangsüberlegung sollte stets eine umfassende und ehrliche Analyse sein:

  • Wo steht mein Unternehmen in der Krise?
  • Wo liegen Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken?
  • Welche Zielrichtung ergibt sich kurz-, mittel- und langfristig (strategische Ausrichtung)?
  • Welche Maßnahmen für die Zukunft leiten sich daraus ab?
  • Wie wirkt sich dies auf den Personalbestand des Unternehmens aus?

Existenzielle Fragen für jedes Unternehmen – die Antworten müssen die außergewöhnliche Krisensituation der Corona- Pandemie berücksichtigen!

Wir wollen mit fachlicher Einordnung der Grundüberlegungen, ausgewiesenem Expertenwissen und praktischen Hinweisen bei den anstehenden personalwirtschaftlichen Entscheidungen unterstützen. Diese Publikation soll Sie bei Ihren Überlegungen unterstützen, Denkanstöße geben und Entscheidungsspielräume aufzeigen. Die Praxisgruppe Arbeitsrecht bei Mazars berät Sie gerne bei der Planung und Durchsetzung.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* mandatory fields

Your personal data is collected by Mazars in Germany, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations. Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request. Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.

Dieser Beitrag ist Teil des Expertpapers "Covid 19: Arbeitsrechtliche Handlungsoptionen".