Bewertung von immateriellen Vermögenswerten

Häufig stellt nicht mehr das Zielunternehmen als Ganzes, sondern bestimmte immaterielle Vermögenswerte die Motivation zur Akquisition oder den Gegenstand steuerlicher Umstrukturierungen dar. Dessen Bewertung kommt in diesem Zusammenhang eine Schlüsselfunktion zu. Wir unterstützen Sie bei der Identifikation und Bewertung Ihrer immateriellen Vermögenswerte.

Die Bewertung von immateriellen Vermögenswerten erfordert ein hohes Maß an Methodenkompetenz im Bereich Bewertung, umfangreiche Branchenerfahrungen sowie Kenntnisse über die relevanten Werttreiber von immateriellen Werten.

Wir beraten Sie bei allen Fragestellungen in Verbindung mit der Bewertung von immateriellen Vermögenswerten, wie beispielsweise im Rahmen von Transaktionen, steuerlich bedingten Bewertungsanlässen, der Rechnungslegung und Finanzierung. Wir garantieren dabei die Einhaltung festgelegter Qualitätsstandards und Bewertungsgrundsätze wie den IDW S 5 (Grundsätze zur Bewertung von immateriellen Vermögenswerten).

Die Bewertung erfolgt nach der Festlegung einer geeigneten Bewertungsmethode (z. B. Mehrgewinn-, Lizenzpreisanalogie- oder Residualverfahren). Die wesentlichen Annahmen und die Beschreibung der angewandten Bewertungsverfahren werden in einem Bericht zusammengefasst und dokumentiert. Bei der Wertermittlung unterstützen wir Sie je nach Bewertungsanlass und Bewertungszweck in der Funktion als neutraler Gutachter oder als Berater.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* mandatory fields

Your personal data is collected by Mazars in Germany, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations. Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request. Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.