Press articles

Here you will find press articles about Roever Broenner Susat Mazars (articles only available in German).

Waffenexporte, tote Flüchtlinge und Hass: Was immer noch schief läuft

Während in Marokko der neue UN-Migrationspakt über den Tisch geht, mahnen Organisationen vor rückläufigen Entwicklungen in Sachen Menschenrechte.Der 10. Dezember 1948 soll ein Tag des Fortschritts sein. Nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs soll er der Schritt in Richtung einer humanitären Zukunft sein. Nie wieder soll sich die Gräuel der NS-Herrschaft wiederholen. Vor genau 70 Jahren verabschieden die Vereinten Nationen deswegen die UN-Menschenrechtscharta. Rechtlich bindend ist sie bis heute nicht. Aber sie gilt als moralisches Manifest.

Banken sind hier doppelt gefordert

Alle Unternehmen tragen Verantwortung in Sachen Menschenrechte und Nachhaltigkeit. Die diesbezüglichen Anforderungen nehmen stetig zu. Das gilt auch für die Finanzbranche. Finanzinstitute und insbesondere Banken sind hier sogar in doppelter Hinsicht gefordert – vor allem, wenn es darum geht, unternehmerische Interessen mit gesellschaftlicher Verantwortung zu vereinbaren und nicht-finanzielle Aspekte aus der Nische zu holen.

Quo vadis, Immobiliensteuern?

In der Immobilienbranche herrscht insbesondere bei steuerrechtlichen Themen viel Klärungsbedarf. Das zeigt nicht zuletzt die lange Tradition des Berliner Steuerforums, das der BFW vor über dreißig Jahren etabliert hat. Beim gestrigen Steuerforum im Berliner Unternehmenssitz von Mazars standen vor allem die Reformen zur Grunderwerbsteuer und Grundsteuer im Fokus der Präsentationen und Diskussionen von rund sechzig Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

Hertha BSC bereitet mit Noerr und Taylor Wessing KKR-Ausstieg vor

8.11.2018 - Der Fußballverein Hertha BSC Berlin kauft Anteile vom amerikanischen Private-Equity-Investor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) zurück, um den Verein in Zukunft wieder selbstständig steuern zu können. Es geht dabei um eine knapp 13-prozentige Beteiligung, für die Hertha Medienberichten zufolge rund 70 Millionen Euro aufwenden muss. Das Geld dafür kommt teilweise aus einem Nordic Bond.

Share