Überentnahme bei Organschaften: Finanzverwaltung legt § 4 Abs. 4a EStG abweichend aus

08.04.2019 – Bei einer Überentnahme entfällt gemäß § 4 Abs. 4a S. 1–2 EStG der Schuldzinsenabzug unabhängig vom tatsächlichen Zinssatz in Höhe von 6 % der Überentnahme. Die Überentnahme ist der Betrag, um den die Entnahmen die Summe des Gewinns und der Einlagen des Wirtschaftsjahres übersteigen. Die Finanzverwaltung kommt in der Praxis zu einer vom Wortlaut abweichenden Auslegung des Gewinns nach § 4 Abs. 4a S. 2 EStG, welche insbesondere im Organschaftsfall zur Anwendung des § 4 Abs. 4a EStG führen kann.

Sie stellt in Anlehnung an das BMF-Schreiben vom 17.11.2005, welches durch ein nachfolgendes vom 2.11.2018 abgelöst wurde, dabei auf den steuerlichen Gewinn im Sinne der Körperschaftsteuerrichtlinien vor den organschaftlichen Korrekturen gemäß R 7.1. KStR Tz. 21 ab. Die Gewinnabführung der Organgesellschaft wird somit nicht zugerechnet. Diese Argumentation stützt die Finanzverwaltung auf die Regelung des § 14 Abs. 1 S. 1 KStG, nach der das Einkommen des Organträgers und der Organgesellschaft getrennt voneinander zu ermitteln ist. Folglich weicht die Höhe des Gewinns insbesondere im Organschaftsfall nach Auslegung der Finanzverwaltung von der Wortlautauslegung des Gewinnbegriffs in § 4 Abs. 1 S. 1 EStG ab. Dies bewirkt folgerichtig ebenfalls eine der Höhe nach abweichende Überentnahme.

Praxistipp

Wir raten Unternehmen, im Organschaftsfall zwingend die Entnahmen zu beobachten. Ein Umdenken der Finanzverwaltung oder eine Korrektur durch die Finanzgerichte bleibt abzuwarten.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* mandatory fields

Your personal data is collected by Mazars in Germany, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations.
Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request.
Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.

Dies ist ein Beitrag aus unserem Steuer-Newsletter 1/2019. Die gesamte Ausgabe finden Sie hier . Sie können diesen oder weitere Newsletter auch abonnieren und erhalten die aktuelle Ausgabe direkt zum Erscheinungstermin.

Want to know more?

Services

Steuerberatung_Banner.jpg

Tax advisory

Whether capital market oriented international group, owner managed business or high net worth individual; whether domestic or international activities – tax issues are a decisive factor for all business transactions. Therefore it is our ambition to develop optimized tax strategies in order to achieve a long-term and sustainable reduction of your tax burden.