iLoveVideo.tv stellt mit Roever Broenner Susat Mazars die Weichen für neue Social Video Plattform für mobile Anwendungen

10.12.2015 – Gerade wurde die castaclip als Betreiberin des Videoportals iLoveVideo.tv von FOCUS und dem Statistik-Portal Statista auf Platz 7 der wachstumsstärksten deutschen Unternehmen gewählt, schon planen der Gründer Ekow Yankah und sein Team mit „kweak“ die nächste Innovation im Bereich der mobilen Video-Anwendungen.

Das Potsdamer IT-Startup castaclip betreibt die in vier Sprachen verfügbare werbefinanzierte Video-Discovery-Plattform iLoveVideo.tv. Über 200.000 Videoclips aus den Kategorien Fashion, Sport, Essen, Stars, Autos, Film, Beauty und Lifestyle werden dem User dort zur Auswahl gestellt. Mit über 150 Millionen Streams pro Monat in Europa, Asien und Nordamerika ist iLoveVideo.tv eine der am schnellsten wachsenden Videoplattformen der Welt.

Doch dabei soll es nicht bleiben: castaclip hat nun den Prototyp einer Android App für den Video-Konsum mit dem Namen kweak entwickelt. „Wir wollen den Videozuschauer in die Lage versetzen, jedes Video in Sekundenschnelle mit nur einer Hand neu zu editieren und zu mischen und in einer Messaging-Umgebung zu teilen. Der Nutzer erhält das digitale Handwerkszeug, um die Videos anderer Nutzer zu customizen und zu teilen. Auf diese Weise werden unendliche Möglichkeiten geschaffen, sich untereinander zu verbinden und Geschichten zu erzählen“, erläutert Yankah die neue Idee.

Für dieses Projekt hat zunächst die castaclip die neuartige Software in die kweak GmbH eingebracht. Parallel wurde in den USA ein Investitionsvehikel aufgesetzt. Im Rahmen einer ersten Angel Round erhält die kweak nun frisches Kapital zur ersten Anschubfinanzierung. Für die darauf folgende erste Venture-Finanzierungsrunde stehen bereits internationale Investoren bereit.

Für castaclip und kweak wurde die Strukturierung umfassend von Roever Broenner Susat Mazars beraten. Die steuerliche Beratung erfolgte durch das Team um den Berliner Partner Rainer Weichhaus. Umfassend gesellschaftsrechtlich beriet die im Bereich Venture Capital tätige Berliner Salary Partnerin Katja Weberpals. Die Beratung im US-amerikanischen Recht erfolgte durch die Kanzlei Kerr, Russell and We-ber, PLC.

Berater castaclip/kweak 

Roever Broenner Susat Mazars: Rainer Weichhaus, Konstantin Maretis (beide Steuerrecht, Berlin); Katja Weberpals, Patrizio Caruso (beide Corporate, Berlin); Sandra Preißler (Arbeitsrecht, Berlin).
Kerr, Russell and Weber, PLC: James Cambridge, Igli Psari (beide Corporate, Detroit, USA).

Downloads

Share