Gustoso Gruppe wächst mit Unterstützung von Mazars

12.09.2017 – Transaktion der Mehrheitsanteile der Hamburger Restaurantkette Ciao Bella an die Gustoso Gruppe.

München – Die Münchener Beteiligungsgesellschaft Gustoso Gruppe (Auctus Capital Partners) erwirbt die Mehrheitsanteile der Ciao Bella Gruppe. Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Roever Broenner Susat Mazars hat diese Transaktion auf Seiten der Käuferin umfassend beraten: Die Gesellschaft hat sowohl Financial und Tax Due Diligence Leistungen erbracht als auch den Kaufvertrag aufgesetzt und die steuerliche Strukturierung übernommen.

Die Gustoso Gruppe ist eine schnell wachsende Systemgastronomiegruppe. Sie betreibt eigene Restaurants unter mehreren Marken: Cotidiano, Sushi.Wrap und Ciao Bella. Bis Ende 2017 wird die Gustoso Gruppe, die weiterhin auf Expansionskurs ist, mit allen drei Marken an insgesamt rund 50 Standorten deutschlandweit vertreten sein. Zahlreiche weitere Standorte sowie weitere Wachstumsbeteiligungen in der Systemgastronomie seien bereits in Planung.

Ciao Bella hat sich seit der Gründung im Jahr 2006 in Hamburg von einem lokalen Restaurant zu einem deutschlandweit agierenden Franchiseunternehmen entwickelt. Das Angebot umfasst neben frischer Pasta mit einer Auswahl an italienischen Saucen auch hausgemachte Pizza, die entweder direkt vor Ort oder unterwegs als 'to-go'-Version erhältlich ist. Bis heute unverändert und essentiell bleibt die Idee, italienische Spezialitäten zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis schnell und unkompliziert zuzubereiten.

Berater Gustoso Gruppe
Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG
(München): Helge Schäfer (Partner, Projektleitung), Karim Ayoub (Lead Financial Due Diligence), Reinhard Ewert (Lead Tax Due Diligence, Steuerstrukturierung)

Downloads

Share