Leasinggeberbilanzierung/Sale & Lease Back-Transaktionen/Sub Lease

Leasinggeberbilanzierung

Die Regelungen zur Bilanzierung beim Leasinggeber sind nahezu unverändert geblieben. Es wird weiterhin zwischen dem Finance Lease und dem Operating Lease unterschieden (IFRS 16.61 ff.). Bei Finance Leases wird der Barwert der Leasingzahlungen als Forderung aktiviert. Die Höhe des Barwerts entspricht der Höhe der Anschaffungskosten. Bei Zahlungen im Rahmen von Operating Leases erfolgt eine laufende erfolgswirksame Vereinnahmung der Nutzungsentgelte. Die Vorschriften des sogenannten Hersteller-/Händler-Leasings sind in diesem Zusammenhang ebenfalls unverändert zu IAS 17 (IFRS 16.71 ff.).

Sale & Lease Back-Transaktionen

Die Bilanzierung hängt davon ab, ob es sich bei der Transaktion um eine Veräußerung nach IFRS 15 handelt oder nicht. Ist dies der Fall, erfolgt ein Abgang beim betreffenden Vermögenswert in Höhe des übertragenen Nutzungsanteils (inklusive der Erfassung eines etwaigen Gewinns). Der Vermögenswert wird als right-of-use asset in Höhe des zurückbehaltenen Nutzungsanteils dabei weiterhin bilanziert (vgl. IFRS 16.100(a) und IFRS 16.IE 11). Die Bilanzierung beim Leasinggeber erfolgt unter Anwendung der allgemeinen Regelungen (IFRS 16.100(b)). Sofern der vereinbarte Veräußerungspreis vom beizulegenden Zeitwert abweicht, sei auf die Regelungen nach IFRS 16.101 f. verwiesen. Sofern es sich nicht um eine Veräußerung nach IFRS 15 handelt, ist es wirtschaftlich eine Darlehensgewährung, bei der die vertraglichen Leasingzahlungen Zins und Tilgung darstellen. Der Leasingnehmer bilanziert dann weiterhin den Vermögenswert und erfasst das erhaltene Entgelt als Verbindlichkeit nach IFRS 9.

Sub Leases beim Intermediate Lessor

Sofern das Recht zur Nutzung eines Vermögenswertes gegen Entgeltzahlung (teilweise) weitergegeben wird, hat der Intermediate Lessor das Nutzungsrecht zunächst zu aktivieren (IFRS 16.B58). Die Bilanzierung des weitergegebenen Nutzungsrechts (Sub Lease) erfolgt beim Intermediate Lessor in Abhängigkeit von der Klassifizierung als Finance Lease oder als Operating Lease. Bei der Klassifizierung ist beim Sub Lease allerdings auf das vom Intermediate Lessor erworbene right-of-use asset abzustellen und nicht auf den zugrunde liegenden Vermögenswert selbst. Sofern allerdings das rightof- use asset nach IFRS 16.6 als short term lease nicht bilanziert wird, erfolgt zwingend eine Klassifizierung des Sub Lease als Operating Lease.

Leasinggeberbilanzierung/Sale & Lease Back-Transaktionen/Sub Lease

Share